Marc Zimmermann sitzt in seinem Büro vor drei aneinandergereihten 28-Zoll-Bildschirmen – in bester Daytradermanier. Mit der Börse hat er allerdings wenig zu tun: Er leitet ein Unternehmen, das im Kundenauftrag Metallteile herstellt. Und die Bildschirme? «Ich finde halt Technologie spannend.»
Es ist 14 Uhr. Ein Glas Wein trinken wir heute nicht, Zimmermann hat viel zu tun und ist froh, dass er mich nicht am Abend treffen muss. Denn der gehört seiner Familie:...